Weiter zum Hauptinhalt
  • 40% Sale - Jetzt noch mehr Styles
null

WWF

Wir sind im Jahr 2021 eine Partnerschaft mit dem WWF Schweden eingegangen, die sich insbesondere auf den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser innerhalb unserer Wertschöpfungskette sowie darüber hinaus konzentriert. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden wir gemeinsam mit dem WWF die Wasserrisiken in unseren Lieferketten und den damit verbundenen Flusseinzugsgebieten bewerten und auf dieser Grundlage unsere Wasserstrategie aktualisieren, um diese Risikofaktoren anzugehen. Wasserbewirtschafter zu sein bedeutet auch, mit anderen Interessengruppen in der Branche und vor Ort in ihren wichtigsten Wasserrisikobereichen gemeinsam zu handeln.

Über die Partnerschaft

Wasser ist unsere wertvollste Ressource. Weder wir noch eine große Anzahl von Arten können ohne Wasser leben. Dennoch stehen wir vor einer globalen Wasserkrise. Die Textilindustrie ist ein wichtiger Schwerpunktbereich für den WWF, da die Rohstoffe und die Verarbeitungsstandorte oft in einigen der am stärksten wasserbelasteten und verschmutzten Flusseinzugsgebiete der Welt liegen. Deshalb hat der WWF einen Best-Practice-Ansatz für nachhaltiges Wassermanagement in Unternehmen entwickelt: Water Stewardship. Er konzentriert sich auf fünf Schritte: Wasserbewusstsein, Wissen über die Folgen, internes Handeln, kollektives Handeln und Einflussnahme auf die Unternehmensführung. Während des Partnerschaftszeitraums werden wir und der WWF alle diese Schritte durchlaufen, beginnend mit dem Bewusstsein sowie dem Wissen über die Auswirkungen von Wasser, indem wir unsere Wasserrisiken und die wichtigsten Einflussbereiche bewerten. Auf der Grundlage der Ergebnisse wird unsere Wasserstrategie aktualisiert und umfasst sowohl interne als auch kollektive Maßnahmen in einem ausgewählten, für uns wichtigen Wasserrisikogebiet. Wir und der WWF werden auch zusammenarbeiten, um die Wasserpolitik in ausgewählten Flusseinzugsgebieten lokal zu beeinflussen und gegebenenfalls auf die globale Politik einzuwirken. Wir werden den WWF Waters Risk Filter nutzen und zur Entwicklung dieses Tools beitragen. Anhand dessen können Nutzer Wasserrisiken untersuchen, bewerten und darauf reagieren. Wir werden die wasserbezogenen Aspekte unserer Wertschöpfungskette in der Bekleidungs- und Textilproduktion, einschließlich der Färbe- und Waschprozesse, regelmäßig mit Hilfe des Water Risk Filter bewerten. Das für jeden Standort eines Geschäftspartners angegebene Gesamtwasserrisiko wird als Richtschnur für spezifische Maßnahmen zur Bewältigung dieser dienen.

"GANT wurde dort geboren, wo Amerika auf den Atlantik trifft. Das Leben an der Küste ist Teil unseres Erbes, und Wasser ist ein zentrales Element unseres Engagements für eine nachhaltigere Zukunft. Unsere Vision ist, dass GANT bis 2030 eine Marke sein wird, die dafür bekannt und beliebt ist, dass sie den Weg zum Schutz der Wasserwege der Welt anführt." - Jessica Cederberg Wodmar, Global Sustainability Director bei GANT

Gant